Vision

Diverse Aspekte unseres Betriebs garantieren das Wohlbefinden der Pferde

Wohlbefinden

Auf dem Gestüt Sterrehof steht Qualität an erster Stelle. Nicht umsonst ist unsere Zielsetzung: vom Fohlen zum Olympiapferd. Parallel zu diesem langen, anspruchsvollen Weg verläuft eine Vision, die den roten Faden in unserer Unternehmensführung darstellt. Unser Prinzip ist es, mit genetisch interessanten Pferden zu arbeiten, welche Potenzial für den (Top-)Sport haben. Um dieses Talent während des Wachstums zu unterstützen, müssen die Umgebungsbedingungen so optimal wie möglich sein. Hier liegt der Fokus zunächst einmal auf einer artgerechten Pflege und Haltung. Auf unserem Betrieb haben wir für viele Aspekte gesorgt, die das Wohlbefinden unserer Pferde gewährleisten. Bereits vor zehn Jahren war das Gestüt Sterrehof auf diesem Gebiet Vorreiter und ist auch weiterhin Inspiration.

Sozialer Kontakt

In unseren Augen ist Luft, Licht und Bewegungsraum für Pferde von größter Bedeutung. Wir haben in unseren Ställen viel Raum geschaffen, so dass alles offen stehen kann, ohne dass es in den Boxen zieht. Die Pferde bekommen so jederzeit frische Luft und es entsteht keine Belastung durch Staub.

Neben einer optimalen Fütterung bestehen für die Pferde viele Möglichkeiten zu sozialen Kontakten untereinander, während das Verletzungsrisiko minimal ist. Die Pferde können sich in den Boxen jederzeit sehen und riechen, und in den Aufzuchtställen sind sie in fest zusammengestellten Gruppen untergebracht. Vom Fohlenalter an lernen unsere Pferde einen vertrauensvollen Kontakt zum Menschen kennen.

Training

Der zweite Hauptaspekt unserer Vision, ein gutes Sportpferd heranzuziehen, ist nicht zu früh zu beginnen. Wir reiten unsere Pferde zwar mit dem dritten Lebensjahr ein, doch danach bekommen sie zunächst ein halbes bis ganzes Jahr Pause auf unseren weitläufigen Wiesen. Erst mit dem vierten oder fünften Lebensjahr beginnen wir behutsam mit der Ausbildung des jungen Pferdes. Unsere Bereiter trainieren die Pferde bis zum L- oder M-Level, während wir auch in dieser Zeit streng selektieren. Nach dieser ersten Ausbildungsphase werden unsere Pferde von anderen Reitern, wie Marc Houtzager, Julia Kayser und Michael Greeve, übernommen, die mit unserer Philosophie von gutem Umgang und Versorgung von Pferden übereinstimmen und sie ausgezeichnet weiter ausbilden können.

Abwechslung

Für die Pferde in unserer Ausbildung ist uns wichtig, dass sie viel Abwechslung bei der Arbeit bekommen. Neben dem regulären Training werden sie auf der Rennbahn geritten, auf der sie geradeaus und mit voller Energie galoppieren können. Darüber hinaus machen wir mit unseren Pferden regelmäßig einen entspannten Ausritt durch den Wald. Dies alles trägt zur mentalen Gesundheit der Pferde bei. Die jungen Pferde, die noch nicht lange bei Reitern wie Marc Houtzager und Michael Greeve stehen, kommen nach der Outdoor-Saison wieder zurück zum Gestüt in Nunspeet. Dort bekommen sie dann ein paar Monate Urlaub. Wir longieren sie ein wenig, schaffen Ihnen Auslauf im Paddock und erreichen so wieder einen anderen Mindset nach all den zuvor gewonnenen Eindrücken.

Vorgestellt

Auf dem Gestüt Sterrehof stehen talentierte Springpferde verschiedener Alterskategorien. Klicken Sie auf ein Foto, um mehr Informationen zu einem Pferd zu bekommen oder gehen Sie zu der gesamtübersicht. Für das aktuelle Verkaufsangebot nehmen Sie kontakt mit uns auf.

Aktuelles

UNSERE PARTNER

anemone Horsemanager avo
parapaard synovium schuurmanomheiningen

Bij gebruik van deze website gaat u akkoord met onze privacyverklaring. Wilt u hier meer over weten? Klik dan hier